La Nave va – eine Amazonasexkursion zwischen Extraktivismus und Gutem Leben

image_miniAuch der Podcast +1café wollte mehr über das Projekt La Nave va erfahren. Ein exotisches Thema für ein deutsch-brasilianisches Programm. “Aber”, so die Macher, “wir hatten gute Gründe für den Abstecher. Seit dem 18. Mai ist eine Gruppe indigener Medienaktivisten, um die diversen Lebenswelten des Amazonas zu dokumentieren.”

Dieser Beitrag erschien zuerst bei KoBra.

Die Reise führt vom ecuadorianischen Puyo, über peruanische Iquitos bis zur brasilianischen Amazonasstadt Tefé. Die Teilnehmenden haben bereits die ecuadorianische Gemeinde Sarayaku besucht und dort erfahren, wie sich die Menschen sehr erfolgreich gegen Ölförderprojekte auf ihrem Land zur Wehr setzen.

Wir nutzten eine Verschnaufpause der Gruppe, um sie vor ihrer Weiterreise nach Peru ein bisschen über ihre bisherigen Erfahrungen auszufragen. Herausgekommen ist dabei wieder mal eine dreisprachige Sendung. Viel Spaß beim Hören.

Und hier geht es zum Podcast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.